J/70 Panorama

Mistralwinde bei der J/70-Europameisterschaft

Veröffentlicht

Mistralwinde bei der J/70-Europameisterschaft 

 

Hyeres, Frankreich – 16. September 2022

Am vierten Tag der J/70-Europameisterschaft in Hyeres, Frankreich, wurden die Bedingungen sportlich, da der Wind auf 16-22 Knoten zunahm. Mit Böen bis zu 30 Knoten erlaubten nur eine einzige Wettfahrt am vorletzten Tag. Die Calypso von Jonathan Calascione (GBR) belegte in diesem Wettbewerb den vierten Platz und setzte sich mit insgesamt 41 Punkten an die Spitze der Rangliste. Calypso führt auch die One-Pro-Division an. Richard Witzels Rowdy (USA) fiel in der Gesamtwertung auf den zweiten Platz zurück, hat aber nur zwei Punkte Rückstand. An dritter Stelle und derzeit in Führung bei den Amateuren liegend ist Ahmet Eker’s Eker Kaymak (TUR) mit 53 Punkten. Laura Grondins Dark Energy (USA) liegt mit 55 Punkten noch immer dicht dahinter auf dem vierten Platz. 

Das siebte Rennen wurde in Erwartung des bevorstehenden Mistrals auf 10:00 Uhr vorverlegt. Es gewann Tim Ryans Vamos (AUS), gefolgt von Alessandro Mollas Viva (ITA) und Ludovico Fassitelli’s Junda (MON). 

Von den insgesamt 88 Booten sind 41 reine Amateurboote und 19 Boote mit einem Profi dabei. Neunzehn Nationen sind am Start: AUS, BRA, DEN, ESP, EST, FRA, GBR, GER, IRL, ITA, MEX, MON, NED, NOR, POR, SUI, SWE, TUR, USA. 

Der Wettbewerb endet am Samstag. Fotos sind auf der Facebook-Seite der Internationalen J/70-Klasse verfügbar, und die vollständigen Ergebnisse finden Sie unter https://www.coych.org/en/regate/j70-european-championship/. 

Contact: Julie or Christopher Howell

E-mail: howell@j70office.com