J/70 NewsNationale Regatten

Kalter Saisonauftakt auf der Förde

Veröffentlicht

21 Starter bei der Mai Offshore Regatta in Kiel-Schilksee am Start. Schwierige Bedingungen am Samstag ließen der Wettfahrtleitung leider keine andere Möglichkeit, als die angereisten Crews etwas auf der Regattabahn warten zu lassen. Nach guten 2 Stunden bei unstetem Wind, Regen und lausigen Temperaturen, stellten sich dann aber tatsächlich noch segelbare Bedingungen gepaart mit etwas Sonne ein.

Das brachte uns dann auch noch 3 faire Rennen und einen versöhnlichen Tagesabschluss.

Am Sonntag 4 Läufe auf „FOXTROTT“

Am Sonntag dann Ostwind – noch kälter, aber mit reichlich Sonne! Wir konnten 4 weitere Läufe auf der Bahn „FOXTROTT“ absolvieren. Dank zunehmendem Wind und kurzen knackigen Kursen sollte sich die Flotte recht zeitig wieder im Hafen einfinden – gutes timing! Somit stand der Budweiser Budvar – Hot Dog Party und einem entspannten Ausklang des Segeltages nichts mehr im Wege.

Druck in der Luft

Für den 1. Mai waren sich dann leider die Wettermodelle sehr einig – ordentlich Druck in der Luft wurde vorhergesagt. Dieses musste dann auch die Wettfahrtleitung beim Skipperbriefing bestätigen – für alle Bahnen wurden die Wettfahrten abgesagt!

Somit endete die MaiOR nach 7 Wettfahrten. Glückwunsch an das Team um Magnus Simon für den Sieg im Gesamtklassement.

Die MaiOR war auch der erste Event für die Regional Liga Nord – hier setzte sich das Team vom Eckernförder Segel-Club mit Jens Marten an der Pinne durch.

Schreibe einen Kommentar